Die eisernen Verse

by Negator

supported by
subscribers:
/
  • Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

     $7 USD  or more

     

1.
2.
04:16
3.
04:09
4.
5.
6.
7.
05:34
8.
9.

about

Die eisernen Verse was recorded during 18th July – 23rd August 2005 in the EiKey-Studio by NEGATOR and Eike Freese. Mixed and produced by Eike Freese.

credits

released 14 November 2005

All Music & Lyrics by Negator

Line-Up:
Nachtgarm: Vocals
Trolfbert: Guitars
Unholz: Guitars (live)
Berthelm: Bass
Tramheim: Drums

Artwork & Layout by Nachtgarm & Trolfbert
Logo Design by Malte Gebauer
Photos by Sabrina Rynas

tags

license

all rights reserved

feeds

feeds for this album, this artist
Track Name: Eisen Wider Siechtum
Unter der Narbe wallt es vor Verlangen
Seit ́93 Schmerz und Hass
Geb ich mein Blut für diese Erde
Und schöpfe Kraft aus diesem Aderlass

Die Wunden sind offen gelegt
Und der Zwang und die Kraft
Die alte Wölfin steht noch immer
Mit dem Teufel im Pakt

Die Verstärker aufgerissen
Und du hattest nicht mehr zu hoffen gewagt
Bis das Zeichen kam, um Dinge auszusprechen
Die seit langem keiner mehr gesagt

Geblieben nur die Demut und der Schmerz
Wenn wir in der Umarmung der Ekstase verweilen

Das Alte zu ehren
Ihm im neuen Geist zu dienen
Vor Hingabe und Leid
Donnern die stählernen Riffs

Im Sperrfeuer – im Antlitz der Mündung
Doch unsre Seelen kriegen sie nicht

So marschieren sie, die Verdammten
Die Fahne empor im Wind
Zerbersten Skulpturen, versinken im Chaos
Zerfallen zu Staub und Nichts

Angetreten, um Werte zu schaffen
Gemacht, um unentbehrlich zu sein
Track Name: Old Stigma
Arriving at the ancient gates, watching the road behind
Fog rising from the graves, frost rising from inside
Under the banner of wolf – the sign of devil
Stigmatized as elder evil

Marching on and on
Upwards the devilhorns

Holding the power to create but the will to destroy
More than a lifestyle – more than going out in uniform
Knowing the might of disastrous decomposition
Faustian eyes gazing thee – speaking of wisdom

We are the substance
They are the accuser
Every single word is a lie

Hook ́em all!
Track Name: Türme
Kreisend im Äther das Antlitz der Heere
Durchs feiste Gehölz, getrieben von Gier
Stehen im Feuer der Minerven Gefährten
bar jener Zeit und suchen nur eins

Und lässt einer die Gedanken schweifen
gleich dem Blick der von Wahrheit spricht
kann es doch nicht zur Antwort gereichen
muss er scheitern und sieht es nicht

Und wollen sie nur den Schein erheischen
gleißend die Kraft und beißend die Glut
in einer Saga verbotener Verse
wird vernommen der innere Ruf

Erblicket die Türme!

und lässt einer die Gedanken schweifen
gleich dem Blick der von Wahrheit spricht
kann es doch nicht zur Antwort gereichen
muss er scheitern und sieht es nicht

Eisern doch berstend, in drohendem Glanz
halten sie inne und rufen: Erblicket die Türme!
Schreitend doch stehend, erhobenen Auges
Haben sie den Weg umsonst gemacht

Hier ist kein Frieden
Du windest Dich und kommst nicht weiter
Bet es an und es bleibt Dir verschlossen
Sieh die Bilderstürmer:
sobald Du vor den Trümmern stehst
ist die Idee gestorben
Track Name: The Answer To All Questions
A man went to enter war
With burning anticipation
They brought him back in coffin
It was his last instruction

For the tyrant left the hall
Fallen power, broken eyes
He called the martial court
To command his own demise

Ten million activists
Were sent out to pray peace
Were shot between the frontiers
And buried in nameless graves

Ten billion humans
Fought for the last piece of grain
Struggled for survival and to be
The last sinner on earth
And the dignity tied minds above

Bursting with good advice
Watching the world collapse
Boundless crematory alive

Noones but my eyes can see
Noones but my mouth can speak
God ist the answer to all questions
And God ist dead
Track Name: Honour Demise
Farewell, separate from meaningless life
That remains in everyone and every kind
Take the last exit to the blue room and smile
The merger with nothingness

Neither misery nor sorrow
just a cold black inside
In pain is glory
The pleasure, the honour of demise

Faith was her name, desperate illusion
Whore of the blind, bitch of my dreams
But it ́s always harder
to discharge the gleaming hopes in mind
Track Name: Gloomy Sunday
Sunday is gloomy
My hours are slumberless
Dearest the shadows
I live with are numberless

Little white flowers will never awaken you
Not where the dark lord of sorrow has taken you

Angels have no thought of ever returning you
Would they be furious if I thought of joining you

Sunday is gloomy
With shadows I spend it all
My heart and I have decided to end it all

Hear my silent screams
Hear my mourning, see my dreams
Feel the sadness in me – it’s making me mad
Feel the suffering in me – my thoughts are bad

Soon there’ll be prayers
And candles are lit I know
Let them not weep
Let them know that I’m glad to go

Death is no dream
For in death I’m caressing you
With the last breath of my soul
I’ll be blessing you

I hope that my dream never hunted you
My soul is telling me how much I longed for you
Darkness surrounds me in cruel silence
And so my end is now to come

Gloomy Sunday
Track Name: Die Eherne Replik
Schwer ertönt der Stahl, dumpfer Klang in den nordischen Weiten
Wenn die eisernen Verse besungen, beschworen

Was kümmert es dich, ohne Augenmaß zu richten
Wer bist du schon, der du nichts verstehst

Geblendet von dem falschen Licht irrst Du im Geröll
Doch wahren ehern Glanz hast Du nie Gesehen

Es ist die Antwort auf alle Fragen
Die Quintessenz zu Eisen geschmiedet
Das Vermächtnis aus alten Zeiten
Die Verbundenheit zu alten Werten

Und führt Dich im Herbst der Weg über das Nordland
Kannst Du im welken Geäst die Zeichen sehen

Der Winter trägt seit Urzeiten das eisern Gemüt in unser Herz
Und wenn einmal der Klang verhallt, aufs neue es von ferne schallt
Und kehrst Du nach langer Zeit wieder zurück in das vertraute Land
Siehst die Feuer, wie sie wieder lodern am Nordseestrand

Begrüßt den Wind vom Meer landein
und nimmst ihn an wie einen Freund
Und kannst es wieder spüren
Das wallende Blut, den Geist von einst
Die Eisenzeit

Was es ist, was es war
So soll es bleiben, soll es sein