Eisen wider Siechtum

from by NEGATOR

/

lyrics

Unter der Narbe wallt es vor Verlangen
Seit ́93 Schmerz und Hass
Geb ich mein Blut für diese Erde
Und schöpfe Kraft aus diesem Aderlass

Die Wunden sind offen gelegt
Und der Zwang und die Kraft
Die alte Wölfin steht noch immer
Mit dem Teufel im Pakt

Die Verstärker aufgerissen
Und du hattest nicht mehr zu hoffen gewagt
Bis das Zeichen kam, um Dinge auszusprechen
Die seit langem keiner mehr gesagt

Geblieben nur die Demut und der Schmerz
Wenn wir in der Umarmung der Ekstase verweilen

Das Alte zu ehren
Ihm im neuen Geist zu dienen
Vor Hingabe und Leid
Donnern die stählernen Riffs

Im Sperrfeuer – im Antlitz der Mündung
Doch unsre Seelen kriegen sie nicht

So marschieren sie, die Verdammten
Die Fahne empor im Wind
Zerbersten Skulpturen, versinken im Chaos
Zerfallen zu Staub und Nichts

Angetreten, um Werte zu schaffen
Gemacht, um unentbehrlich zu sein

credits

from Die eisernen Verse, released November 14, 2005

license

all rights reserved

tags

about

NEGATOR Germany

Ascended from the ashes of Babylon,
silent watchers of æons to come.
The serpent’s tongve, the lion’s claw,
we are the prophets of fire!

shows

contact / help

Contact NEGATOR

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this track or account

If you like NEGATOR, you may also like: